Sprüche und Lebensweisheiten zu jedem Anlass finden!
Werbung

Mit den Kindern nur zu Hause: Diese 9 Sätze können Eltern bald nicht mehr hören!

Der Coronavirus zwingt uns dazu: Wir verbringen viel Zeit mit unseren Kindern, und zwar zu Hause. Was wir uns sonst so sehr wünschen – einige ruhige Tage nur mit der Familie – kann trotz aller Liebe aber auch zur Belastungsprobe werden.

Homeoffice mit Kindern Spruch

Mit den Kindern nur zu Hause: Diese Sätze können Eltern bald nicht mehr hören!

Rund um die Uhr mit den Kindern

Ach, ich freue mich auf die Zeit!“ mag wohl die ein oder andere Mutter oder natürlich auch der ein oder andere Vater gedacht haben, als die Schulen und Kindergärten für die Dauer von fünf Wochen geschlossen wurden. Endlich viel Zeit für die Familie. Zeit für die Kinder und kein Alltagsstress. Doch wie alles im Leben hat auch diese Medaille zwei Seiten. Neben den schönen, entspannten Stunden und Tagen, schafft es der Nachwuchs natürlich auch Mama und Papa auf die Palme zu bringen. Denn die Situation des Aufeinandersitzens ist trotz aller Elternliebe gelegentlich für alle anstrengend. Und Mama und Papa sind ganz schön gefordert.


Werbung

Von wegen Entspannung

Im ersten Moment der Schulschließung war vielen Eltern auch noch nicht bewusst, dass die Kinder trotzdem weiter unterrichtet werden sollen. Mama und Papa werden für die Zeit zu Hilfslehrern befördert. Die Aufgaben kommen per E-Mail oder Online-Plattform und die Eltern müssen ausdrucken, erklären, korrigieren und vor allem disziplinieren. Denn auch die Kinder hatten im ersten Moment von einer entspannten Zeit geträumt. Stattdessen liegen die Nerven jetzt blank und gemeinsames Lernen steht auf dem Programm.

Mit dem Kind zu Hause - Corona - Wenn Eltern zu Hilfslehrern werden

Wenn Eltern zu Hilfslehrern werden…

Und irgendwie ist es kein Urlaub

Schnell wird auch klar: Urlaub ist anders. Der ist nämlich geprägt von freier Entscheidungsmöglichkeit. Doch die fällt weg. Die Freizeitmöglichkeiten sind stark eingeschränkt, die Geschäfte haben weitgehend geschlossen und Verabredungen mit Freunden sind nicht erlaubt. Um den Lagerkoller und schlechte Stimmung zu vermeiden, ist daher das Entertainment der Eltern gefragt. Von wegen Entspannung! Und die Dauerbelastung schlägt sich natürlich auf die Stimmung der Eltern nieder. Und so reagieren Mama und Papa auch schon mal gereizt, vor allem auf ganz bestimmte Sätze, die gefühlt tausendmal am Tag fallen.

Diese Sätze können Eltern in der Corona-Krise bald nicht mehr hören. Dazu die Gedanken der Eltern in diesem Moment.

1. „Mama! Wo bist Du?“ oder „Papa! Wo bist Du?“
Ich habe vor genau einer Minute den Raum verlassen und sitze einfach mal auf der Toilette. Wieso halten es Kinder eigentlich keine fünf Minuten aus, ohne zu wissen, wo der zuständige Elternteil gerade steckt?

2. „Darf ich was im Fernsehen anschauen?“
Natürlich. Du hast ja erst vor 15 Minuten ausgeschaltet, nachdem ich Dir damit gedroht habe, das Kabel durchzuschneiden.

3. „Wann dürfen wir endlich wieder mit den anderen Kindern spielen?“
Dagegen verliert die altbekannte Urlaubsfrage: „Wann sind wir endlich da?“ tatsächlich an Bedeutung. Denn während ich weiß, wie lange es noch bis Italien dauert, kann ich diese Frage einfach nicht beantworten. Weiß der Teufel, wann dieser blöde Virus endlich nachgibt.


Werbung

4. „Spielst Du mit mir Monopoly?
Nicht schon wieder! Wir haben doch erst heute Morgen und gestern und vorgestern und vorvorgestern… Außerdem darf ich ja nie gewinnen. Es gibt nämlich immer Tränen, wenn Mama das fünfte Hotel baut.

5. „Muss ich wirklich so viele Hausaufgaben machen?“
Ja, mein Kind. Was kann ich denn dafür, dass Euer Lehrer den Lehrplan in allen Details einhalten will. Und sogar in den Nebenfächern schmeißen die Lehrer mit Aufgaben um sich. Bilder für Kunst, Gebete für Religion und gebastelte Landkarten für Erdkunde. Soviel macht Ihr doch sonst nicht in der Schule. Vielleicht läuft da gerade ein Wettbewerb um den besten Online-Lehrer?

6. „Liest Du mir was vor?“
Ich kann kaum noch sprechen, bin total heiser und jeder Satz trocknet meine Kehle weiter aus. Aber Du musst unbedingt wissen, wie die Geschichte von den Drei Fragezeichen ausgeht. Schon klar. Wenn ich keinen Corona-Husten bekomme, dann garantiert Lese-Fieber.

7. „Darf ich ein Hörspiel hören?“
Grundsätzlich kein Problem. Aber ich träume nachts von Bibi und Tina und wenn ich noch einmal die Titelmelodie von der Paw Patrol höre, muss ich Bürgermeister Besserwisser persönlich um Abholung meiner Kinder bitten.

8. „Ich habe Hunger!“
Wir haben doch vor einer halben Stunde Mittag gegessen. Wie kannst Du denn schon wieder Hunger haben?

9. „So könnten wir es doch immer machen!“
Immer Homeoffice, Grundschullehrerin, Haushalt und Monopoly? Und das Ganze ohne Kontakte zu anderen Erwachsenen? Mit Bibi und Tina und der Melodie von der Paw Patrol? Nein! Nein! Nein! Virus wo bist Du? Komm und hole mich!

Schreib einen Kommentar

Kommentar

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Dies sind die neuesten Sprüche, Zitate, Lebensweisheiten oder Witze (Kategorie - Sonstige Sprüche):

Spruch zum Nachdenken - Schlechte Zeiten um gute Zeiten zu erschaffen
Schöner Spruch zum Mut machen - lachen
Glaube nicht alles was du siehst - Spruch zum Nachdenken
Spruch zum Nachdenken - Das Leben ist wie eine Tür
Lustige Corona Sprüche - Der Ellbogen als Begrüßung
Die 10 besten Katzensprüche
Montag Spruch mit Hund - Viel Glück
Spruch Selbstironie in schweren Lebenszeiten
Sprüche zum Leben - Manchmal muss man einfach die nötige Geduld mitbringen
Sprüche Fehler gehören zum Leben
Schon wieder Montag Spruch mit erschrockener Katze
Sprüche Welt retten Du bist wichtig für die Welt


Werbung